Archiv 2015

von Armin Wiedmaier

Änderungen im Regionalverband

data/verband/dokumente/2014/RSZV_Logos_neu.jpg   Änderungen im Regionalverband RVZS

Anlässlich der Vorstandssitzung vom 30. November 2015 hat der Vorstand Änderungen in der Organisationsstruktur, mit sofortiger Wirkung, beschlossen. Die Aufgaben und Verantwortlichkeiten speziell im Juniorenbereich werden auf verschieden Personen und nach Klassen aufgeteilt. Der Vorstand verspricht sich eine übersichtlichere Struktur und eine geringere Belastung der Verantwortlichen die auch für die Budgetierung in ihrem Aufgabenbereich zuständig sind. In Zukunft sollen die Kosten der einzelnen Klassenkader in Budget und Rechnung ersichtlich sein. Die Verantwortlichen der einzelnen Klassen sind:

Optimisten:  Boris Kulpe, Niedergösgen  YCSe

Laser:          Petra Herbst, Obernau  SCC

420er *        Armin Wiedmaier, Büttikon  RVB/SCH

* Bei den 420er gibt es ein Aufbauprogramm für 2016 um 2017 ein Kader bilden zu können. Es gibt Segler die auf dem Sprung sind, die möchten wir heranführen.

Im weiteren wird der Unterhalt und die Reservation der Motorboote und Trailer an Rene Herbst in die Verantwortung gegeben. Rene hat schon länger den Unterhalt besorgt jedoch wurde die Kontrolle über den Service der Motoren vernachlässigt. Anfragen für die Reservation von Motorbooten sind mit dem dafür vorgesehenen Formular direkt an Rene Herbst zu richten.

Luc Monnin ist Ansprechpartner für den Juniorenbereich für Swiss Sailing und SST. Zudem steht er zur Unterstützung der Klassenverantwortlichen zur Verfügung.

Weitere Details finden Sie in den Rubriken unserer Webseite wo auch alle Kontaktdetails zu finden sind.

von Armin Wiedmaier

Regio-Cup 2016

Korrektur der Regio-Cup Daten 2016

In der letzten veröffentlichung der Daten für den Regio-Cup 2016 hat sich ein kleiner Fehler eingeschlichen. Der Regio-Cup in Brunnen ist am Wochenende vom 27./28. August 2016.

von Armin Wiedmaier

Daten Regio-Cup 2016

Die definitiven Daten für den Regio-Cup 2016 sind online zu finden unter Regio-Cup auf unserer Webeite.

Der Vorstand des RVZS wünscht Allen frohe und erholsame Festtage einen guten Rutsch ins Neue Jahr so

wie auch Gesundheit und Erfolg im 2016. Wir freuen uns auf eine gemeinsame schöne neue Saison.

Der Präsident

Armin Wiedmaier

von Armin Wiedmaier

Generalversammlung RVZS vom 02. November 2015 beim SCH

data/verband/dokumente/2014/RSZV_Logos_neu.jpg

Am nächsten Montag, den 2. November 2015 findet in Beinwil am See die Generalversammlung des RVZS statt. Beginn ist um 18:30 Uhr. Beiliegend die Traktandenliste und der Jahresbericht des Präsidenten.

 

 

 

 

Herausragende Jahresbilanz

Mit Stolz kann der Regionalverband Zentralschweiz auf eine sehr aktive und erfolgreiche Saison 2014/15 zurückblicken, sowohl bei den Optimisten wie auch bei den Laser. Diese Saison wurden die Trainings, im Vergleich zum Vorjahr, noch mehr intensiviert, da der Trainingsstart für Optis und Laser bereits im März stattfand und noch bis Ende November dauern wird.

Wir durften für unsere effizienten Trainings in Brunnen, dank der grossen Gastfreundschaft,  die Anlagen vom Regatta Verein Brunnen nutzten. Für diese Gastfreundschaft möchten wir uns ganz herzliche bedanken.

OPTIMISTEN

Das RVZS Trainingsprogramm der Optimisten umfasste dieses Jahr über 70 Wassertage und wurde abwechslungsweise von Luc Monnin, Wilim Nakrst und Damir Nakrst durchgeführt. Auf dem Programm standen auch ein Trainings-Lager im April in Brunnen und im Oktober in Brunnen und Malcesine. Die Kinder haben die Lager sehr genossen und waren begeistert. An der Schweizermeisterschaft in Oberhofen im August wurden die jungen Segler während einer Woche von Antonis Drosopoulos betreut.

Das attraktive  Programm von diesem Jahr hat auch zum guten Ranking unserer Segler beigetragen. So sind gemäss dem PM Klassement (Stand Oktober '15) 4 RVZS Segler unter den 10 besten Schweizer! Maxime Thommen auf Platz 2, Maxim Dneprov 4, Léo Thommen 6, Achille Casco 9, Livio Erni 14., Natascha Rast 24, Luis Zimmerli 47.

Zudem gewann Maxime Thommen, als erster Schweizer überhaupt, das Riva Meeting bei der U-12 Wertung. Ausserdem konnten sich dieses Jahr fünf Segler für die Teilnahme an internationalen Meisterschaften qualifizieren: Achille Casco für die Weltmeisterschaft in Polen, Maxime Thommen für die Europameisterschaft in England (konnte aber leider nicht teilnehmen, da in der Schweiz die Teilnahme für Segler unter 12 nicht erlaubt ist), Maxim Dneprov und Livio Erni für die Nordamerikanische Meisterschaft und Léo Thommen für die Asiatische Meisterschaft (leider wurde diese wegen zu wenig Interessenten abgesagt). Wir gratulieren den Segler ganz herzlich für diese wunderbaren Erfolge und wünschen ihnen auch in Zukunft viel Erfolg und vor allem Spass.

 

LASER

Auch die Laser haben diese Saison mit ca. 110 Wassertagen einen tollen Einstieg und riesige Fortschritte gemacht. Betreut wurden die Laser abwechslungsweise von Nigina Römer, Wilim und Damir Nakrst. Bei der letzte Laser PM in Steckborn holten Lino, Yvette und Manuel die Plätze 1, 2 und 3!

Wie wild segelten die Laser 4.7 mit Damir Nakrst in ganz Europa herum. Von Malcesine (I) über Workum(NL), Warnemünde (D), Dziwnow (PL) haben sich Yvette Bouwman, Manuel Herbst, Lino Kersting, Louis Fischer und Carlo Fischer an ECs mit anderen Seglern gemessen. Dabei holten sich Yvette und Lino Podestplätze bei den U16.

Über die Resultate an Ihrer ersten Europameisterschaft und Weltmeisterschaft dürfen die Laser 4.7 Segler sehr zufrieden sein. Alle drei klassierten sich an der WM in der ersten Hälfte. Yvette in der Goldfleet auf Rang 56, Manuel in der Silverfleet auf Rang 26 und Lino in der Silverfleet auf Rang 52.  Auch an diesen Veranstaltungen wurden die Segler von Damir Nakrst betreut.

Wir gratulieren auch den Laser Segler ganz herzlich zu den tollen Resultaten und wünschen weiterhin viel Spass und Erfolg!

Dank der finanziellen Hilfe einiger Segler-Eltern konnte ein Bus gekauft werden. Dieser erleichtert allen Seglern und ihren Eltern den Transport durch die Schweiz und ganz Europa! So ist es auch nicht verwunderlich, dass mit dem diesjährigen Programm, seit April 2015 bereits über 16'000 km durch die Junioren zurück gelegt wurden.

In diesem Sinne bedanken wir und ganz herzlich bei allen Trainer, den Eltern und allen anderen Beteiligten für den unermüdlichen Einsatz. Ohne ihre Hilfe wäre all dies nicht möglich gewesen!

Weiterlesen …

von Armin Wiedmaier

Regio-Cup 2015

Der Bericht und die Ranglisten werden sobald meine Internetprobleme gelöst sind hier auf der Webseite veröffentlicht. Zur Zeit kann ich nur Empfangen aber nichts versenden. Ich werde auch versuchen auf ein anderes System auszuweichen.

Ich bitte um Entschuldigung für die Verspätung.

Armin Wiedmaier, Präsident RVZS

von Armin Wiedmaier

Grande Finale beim Regio-Cup 2015

data/news/2014/Logo_YCSe_lang_RGB[1].jpg

Spannende Ausgangslage vor dem letzten Regio-Cup 2015 vom nächsten Wochenende

Nur 6 Punkte trennen den führenden Maxime Thommen (SCC) vor der zweite Natascha Rast (SCH) nach 13 Wettfahrten bei den Optimisten. Auf den den dritten Rang von maxime Dneprov (SCC) haben die beiden einen komfortablen Vorsprung von 24 Punkten.

Bei den Laser 4.7 sind noch 4 Anwärter auf den Gesamtsieg die nur mal 11 Punkte voneinander getrennt sind. Hier führt Remo Steinmann (SCH) vor Silia Aletti (YCSe) mit 4 Punkten. Auf dem dritten Platz mit 8 Punkten Rückstand auf den Führenden ist Manuel Herbst (SCC). Der Vierte im Bunde ist Louis Fischer (SKM) mit 11 Punkten Rückstand.

Bie den Laser Radial und den 420er ist die Ausgangslage schon klarer. Silvan Bohren (YCZ) führt mit einem Vorsprung von 38 Punkten vor Viktoria Zimmermann (SCC). Auf dem dritten Platz ist Manuel Meier (YCSe) mit 46 Punkten Rückstand.

Die 420er werden von einer Frauencrew angeführt. Nina Barbana und Anna Wollkopf (SCT/YCZ) sind mit 51 Punkten im Vorsprung auf Samira Rast und Noe Brehm (SCH/TYC). Nur 3 Punkte hinter den Zweiten sind die Newcomer Maxsim Slepov und Eliot Schick (SCH) die sich beim Opentraining gefunden haben und grosse Vortschritte gemacht haben. Sie könnten durchaus noch Chancen auf den zweiten Platz haben.

Anbei die Zwischenranglisten, ohne Streicher, vor dem Finale in Nottwil. Zu berücksichtigen ist, dass am Schluss noch 20% Streicher abgezogen werden. Dadurch sind noch Veränderungen möglich. Es zählen alle Wettfahrten. Jeweils am Schluss gibt es die Siegerehrung und Preisverteilung für den Gesamt Regio-Cup 2015. Also auf nach Nottwil zum YCSe der sich auf eine grosse Teilnehmerschar freut.

 

 

von Armin Wiedmaier

Sehr gute Resultate an der Laser SM

data/verband/dokumente/2015/SM_laser15.jpg

 

Unsere Laser Segler vom RVZS zeigten sehr gute Leistungen anlässlich der Schweizermeisterschaft in Neuchâtel. Die Klasse hatte zusammen mit dem Veranstalter Glück diese überhaupt über die Runde zu bringen. Ist doch das Revier zu dieser Jahreszeit nicht durch gute Winde bekannt. Die grosse Hitze, die allen zu schaffen machte, hat auch hier ihren Einfluss gezeigt. Für die Lasersegler war es wichtig nach dem Nuller vom letzten Jahr in Zürich eine gültige SM hinzubekommen.

Es waren alle drei Laser Klassen am Start. Grosse Schwäche zeigten die Standards die mit nur mit 3 Booten am Start waren. Einige haben kurzfristig auf den Radial gewechselt als sie hörten, dass nur wenige am Start sind. Viele sind der SM einfach weggeblieben, warum wissen nur sie selber. Die Radials und die 4.7 zeigten jedoch eine gute Präsenz. Der Übermacht von SNG mit Beteiligung von Ascona bei den 4.7 konnten aus der deutschen Schweiz nur die RVZS-Segler entgegenhalten. Manuel Herbst (YCL) und Lino Kersting (YCL) zeigten konstante Leistungen die mit einem sechsten Rang von Manuel und einem achten Rang von Lino belohnt wurden. Nicht so gut lief es Yvette die aber immer noch gute 13. wurde. Vielleicht sind wir schon ein bisschen verwöhnt von den Leistungen die Yvette in den vergangenen Europacups zeigte. Ebenfalls gute Leistungen zeigten Michele und Olivia Habegger mit dem 14. und 19. Rang. Bei den 4.7 waren 35 Boote am Start.

Etwas Pech hatte Carlo Fischer der schon früh einen UFD und dann später gleich noch einen BFD fasste. Damit war für ihn das Rennen gelaufen. Einen konnte er noch streichen jedoch konnten nicht alle Wettfahrten augetragen werden wodurch ein zweite Streicher unmöglich wurde. Sein jüngerer Bruder Louis kam auch nicht so richtig in die Gänge somit das Verdickt am Ende ein 30. Rang von Louis und ein 31. Rang von Carlo war. Hier waren 47 Boote am Start.

von Armin Wiedmaier

Regio-Cup Brunnen

data/verband/dokumente/2015/Windweek Brunnen 2015_2.jpg

Leider ist der Beitrag verloren gegangen und kommt daher etwas später. Anbei schon mal die Ranglisten.

 

 

Super Leistung an der SM in Oberhofen

Super Leistung an der SM in Oberhofen

 

Vom RVZS Team konnten sich 6 Teilnehmer  unter den top 30 Schweizer qualifizieren. Drei sogar unter den top 10 Schweizer. Die Segler konnten auf dem Wasser wieder auf die coaching Erfahrung von Antonis Drosopoulos zählen. Es waren insgesamt 190 Teilnehmer am Start, davon fast 80 aus dem Ausland.

Nach 10 Läufen segelten Maxime Thommen auf Rang 7 (4. SUI), Léo Thommen auf Rang 18 (8. CH), Maxim Dneprov auf Rang 23 (10. SUI), Livio Erni auf Rang 37 (15. SUI), Achille Casco auf Rang 38 (16. SUI), Natascha Rast auf Rang 67 (29. SUI). Auch Luis Zimmerli (Rang 134) und Nicola Schwerzmann (Rang 155) haben sich für Ihre erste Saison im RVZS gut geschlagen.

Maxime Thommen holte sich sogar den Meister Titel bei den U-11

Wir gratulieren allen für diese tolle Leistung und wünschen weiterhin Erfolg und Spass beim Trainieren.

data/news/2015/2015-07/Antonis.jpg

 

data/news/2015/2015-07/Start_oberhofen.jpg

 

data/news/2015/2015-07/Maxime on podium.jpg

von Armin Wiedmaier

Erfolgreiche Weltmeisterschaft der Laser 4.7

data/verband/dokumente/2015/Medemblik_1B.jpg

Laser 4.7 Youth- World Championship Medemblik, Netherlands

6. -14. August 2015

Nach der European Championships in Gdynia hatten die 3 RVZS Laser 4.7 Segler zunächst mal eine Woche Ferien. Am 3. August fing dann das Training mit Damir Nakrst in Medemblik an. Die Wetterbedingungen waren sehr gut. Nach den Trainingstagen, dem Practice Race und dem Vermessen begann die World Youth Championship am 8. August mit einer festliche Eröffnung, wo alle Teilnehmende Segler der verschiedenen Ländern nacheinander auf dem Podium vorgestellt wurden.

Die erste paar Regattatage war der Wind sehr schwach. An zwei Tagen mussten wir sogar einige Stunden an Land auf Wind warten. Nach insgesamt 5 Läufen wurden wir in die verschiedenen Fleets aufgeteilt. Gold-und Siberfleet bei den Mädchen und Gold-Silber-Bronze und Emerald bei den Jungs. Pro Fleet waren es zirka 64 Segler. Der Wind wurde allmählich stärker, die Sonne auch und es wurde sehr warm bis heiss. Die kurzen, spitzen Wellen des IJselmeers waren am Anfang gewöhnungsbedürftig.  Es war toll so viele Segler aus der ganzen Welt kennenzulernen. Ich fand es grossartig an diesem Event teilnehmen zu dürfen.

Results:

Boys: Manuel Herbst: Silberfleet Rang 26, overall U16: Rang 29

        Lino Kersting: Silberfleet Rang 63, overall U16: Rang 52

Girls:  Yvette Bouwman: Goldfleet Rang 56, overall U16: Rang 16

Bericht Yvette Bouwman

Bravo Yvette, Manuel und Lino ! Alle sind an ihrer ersten WM der Laser in der 1. Ranglistenhälfte klassiert.

Das ist ein grosser Erfolg da sie erst seit diesem Jahr auf dem Laser segeln. Ein dankeschön auch an den Trainer Dmir Nakrst.

von Armin Wiedmaier

Abschluss der Laser 4.7 Europameisterschaft

data/verband/dokumente/2015/Euro_Pol_2015_C.jpg

Die 3 Laser 4.7 SeglerInnen haben ihre erste Europameisterschaft in Polen mit Erfolg beendet. Erste Plätze wie an den vergangenen Europ-Cup wurden nicht erwartet. Dazu ist der Leistungsunterschied viel zu gross was aber die Leistungen an den EC's überhaupt nicht schmälert. Es gibt wärend des Jahres 14 Veranstaltungen in ebenso vielen Ländern. Vielleicht trifft der Spruch zu "viele Hunde sind des Hasen Tod". Andererseits ist es vielleicht auch gut, dass es ein Unterschied gibt.

Insgesamt nahmen 6 Boys und 3 Girls aus der Schweiz an der Europameisterschaft teil. Manuel Herbst SCC, Lino Kersting YCL und Yvette Boumann YCL vom RVZS-Kader mit Trainer Damir Nakrst. Yvette wurde sehr gute 41.igste von 66 Girls und zweitbeste Schweizerin, beste U16 der 3 Schweizerinnen. Manuel wurde sehr guter 51.igster von insgesamt 162 Boys und segelte das Finale als viertbester Schweizer im Goldfleet. Etwas unglücklich kämmpfte Lino. Wollte wahrscheinlich etwas zuviel was mit 2 UFD bestraft wurde. Trotzdem wurde er guter 41.igster im Silberfleet und 93.igster over all. Er steht auf Rang 6 von den 7 Schweizern. Zu beachten gilt, dass alle Schweizer die besser klassiert sind U18 sind, also älter. Wir gratulieren allen dreien zu Ihren Leistungen und wünschen viel Erfolg nun bei der Laser 4.7 Weltmeisterschaft in Medemblick.

RVZS Opti Segler füllen das Podium am Optilager 2015 in Davos

Nach einer Woche segeln und nicht viel Schlaf konnten sich in Davos Maxime Thommen, Natascha Rast und Léo Thommen auf Rang 1, 2 und 3 platzieren. Auch Luis Zimmerli der mit dem RVZS trainiert erreichte den beachtlichen 13. Platz von insgesamt 63 Teilnehmern.

Wir gratulieren zu diesem tollen Resultat und danken den Organisatoren für dieses super Lager.

data/news/2015/2015-07/Davos Bild Teilnehmer_web_small.jpg

von Armin Wiedmaier

Guter Start zur Laser 4.7 Europameisterschaft

Unsere Laser 4.7 Segler sind gut in die Europameisterschaft in Danzig, Polen gestartet. Yvette Boumann ist nach den ersten beiden Wettfahrten auf dem 29. Rang over all von 66, und 10. bei den U16 Girls.

Manuel Herbst ist 44 igster over all von 162, und 16. bei den U16 Boys.

Lino Kersting hat im ersten Race einen UFD erhalten was ihn im Moment auf dem 135. Rang auf der Ranglister erscheinen lässst. Im zweiten Race hat er gezeigt was er kann mit einem 22. Rang. Wenn er so weiter macht und den UFD streichen kann sieht es dann ganz anders aus.

Wir drücken allen weiterhin die Daumen. Zu beachten ist, dass alle drei ihre erste Saison auf dem Laser 4.7 fahren. Eine Leistung zu der wir nur gratulieren können.

 

von Armin Wiedmaier

Weitere Podestplätze unserer Laser Segler

data/verband/dokumente/2015/Lino_EC-Poland_2015.JPG

Anschliessend an den Europacup in Warnemünde reisten die Laser-Segler weiter zum Europcup in Polen wo sie mit weiteren Podestplätzen aufwarteten. Lino Kersting (rechts) wird 3. bei den U16 und steht zum ersten mal auf dem Stockerl.

Hier der Bericht von Yvette Baumann, Siegerin bei den Mädchen U16.

data/verband/dokumente/2015/Yvette_EC-Poland_2015_2.jpg

Bericht EC Laser 4.7 Dziwnow, Polen 2015

Am ersten Tag konnten wir nicht segeln da der Wind zu stark war und auch die Wellen sehr gross waren. Wir verbrachten den ganzen Tag an Land.

Am zweiten Tag war der Wind um einiges schwächer und wir haben einen Lauf gesegelt. Allerdings dauerte dieser Lauf ca. zwei Stunden! Leider war der Wind nachher definitiv zu schwach um noch einen Lauf zu Segeln. Die Wettfahrtleitung versuchte noch ein paar mal zu starten aber, es war vergebens.

Sonntag waren die Konditionen nicht besser und wir warteten auf dem Wasser. Radial & Standard konnten einen Lauf machen. Dann sind wir im 4.7 gestartet, mussten aber noch vor der ersten Boje den Lauf abbrechen da es Null Wind hatte & das Wasser Spiegelglatt war. So Segelten die 4.7 nur einen Lauf. 

Das Podest 4.7 overall, wurde von 3 Schweizern belegt. Auf Platz 1 Gregoire Peverelli, 2. Joshua Schopfer, 3. Guillaume Rol. Bei den U-16 wurde Lino Kersting Dritter, Rang 12 over all, Manuel Herbst siebter, Rang 23 over all. Yvette Bouwman auf dem 16. Platz over all wurde erstes Mädchen U16 und stand zuoberst auf dem Podest.

Auch wenn es wenig Läufen gegeben hat, war es toll um hier in Polen neue Leute kennenzulernen und zwischendurch gemeinsam Fussball zu spielen. Dankeschön an Damir Nakrst, unser Coach, für die Betreuung.

Yvette Bouwman

Die Segler bleiben in Polen und nehmen an der Europameisterschaft in Gdynia teil die morgen mit den ersten Wettfahrten beginnt.

Super Resultate an der NAM 2015 in Antigua

Nach der letzten PM in Pully konnten sich Achille Casco, Maxim Dneprov, Livio Erni, Léo Thommen und Maxime Thommen unter die 30 ersten Schweizer Opti Segler klassieren. Nach zwei Selektionsregatten schaffte es Achille Casco an die WM, Livio Erni und Maxim Dneprov and die NAM und Léo Thommen an die Asiatische Meisterschaft. Auch Maxime Thommen hätte sich für die EM Qualifiziert wenn er schon alt genug wäre.

An der NAM erzielte Livio Erni mit dem 16. Rang ein ausgezeichnetes Resultat. Auch Maxim Dneprov hat sich mit dem starken Wind der in Antigua herrscht sehr gut geschlagen und erreicht den 96. Rang von insgesamt 162 Boote. Weitere Fotos unter http://www.capizzano.com/optinam15/

Herzliche Gratulation an diese top Segler, weiter so…

Wir halten die Daumen für Achille Casco an der WM in Dziwnow vom 25.08 bis 05.09, hier den Link zum CH blog. http://suiwm15.weebly.com/

data/news/2015/2015-07/Livio.jpg

von Armin Wiedmaier

Soling Doppelweltmeister beim Opentraining 2015

Vom 9.-12. Juli 2015 fand in Brunnen das 4. Opentraining des RVZS statt. Wiederum fanden sich eine Schar junger Seglerinnen und Segler ein um von erfahrenen Trainern zu lernen. Diesmal stellte sich Roman Koch, zweifacher Weltmeister auf dem Soling und Vilim Nakrst aus Opatija zur Verfügung. Bei grenzwertigem Wind konnte aber gut trainiert werden und die grossen Fortschritte des Nachwuchses waren nicht zu übersehen und freute auch die  Trainer enorm. Alle freuen sich heute schon auf nächstes Jahr um wieder mit dabei zu sein.

von Armin Wiedmaier

Podestplatz für Yvette Bouwman

 

data/verband/dokumente/2015/EC_Warnemuende_2015_2.jpg

Gute Resultate am Europa Cup in Warnemünde
Am Samstag konnte mit wenig Wind zwei Läufe gesegelt werden. Nach dem erstem Tag lag im Girls-Fleet Yvette Bowman auf dem 6. Rang. Beim Boys-fleet belegte Lino Kersting den 10. Rang und Manuel Herbst den 19. Rang. Am Sonntag konnte wegen fehlendem Wind kein Lauf gesegelt werden, am Montag jedoch wurden zwei Läufe mit starkem Wind gesegelt. Am Dienstag konnte wieder wegen fehlendem Wind kein Lauf gesegelt werden.

Bei den Mädchen U-16 gewann Yvette Bouwman Silber und wurde 7. Overall von 28 Teilnehmerinnen. Bei den Jungs klassierte sich Lino Kersting auf dem 9. Rang bei den U-16 und wurde 20. Overall. Manuel Herbst klassierte sich auf dem 11. Rang bei den U-16 und wurde 23. Overall. Bericht von Lino Kersting.

von Armin Wiedmaier

Manuel Herbst gewinnt 2. Regio-Cup bei den Laser 4.7

data/verband/dokumente/2015/20150628_1b.jpg

Übers Wochenende fand der zweite Regio-Cup, unter der Regie des Segelklub Stanstad, auf dem Alpnachersee statt. Am Samstag, nach einem ersten Lauf, kam ein Gewitter worauf die Wettfahrtleitung alle Boote in den Hafen beordete. Danach machten sie Feierabend ermöglichten nur noch individuelle Trainings. Der Sonntag begann mit herrlichem Sonnenschein und alle freuten sich auf eine tolle Thermik. Diese viel nicht so aus wie erwartet aber denoch gut und schön für 4 tolle Wettfahrten. Erstmals waren gleichviele Laser am Start wie Optimisten. Leider viel die Beteiligung der 420er mässig aus. Einige der Jungen sind dabei bei verschiedenen Gelegenheiten dieses Boot auszuprobieren, so dass wir optimistisch der Zukunft entgegensehen dürfen. Der nächste Regio-Cup findet anlässlich der Windweek am 22./23. August in Brunnen statt.

Die Sieger der einzelnen Klassen sind: Optimist, Maxime Thommen SCC; Laser 4.7, Manuel Herbst SCC mit 5 ersten Plätzen; Lader Radial, Silvan Bohren YCZ; Laser Standard, Maxsim Slepov.

Zwischenstand nach 9 Wertungen (ohne Streicher):

  Optimist Laser 4.7 Laser Radial Laser Standard 420er
1. Rast Natascha Fischer Louis Bohren Silvan Slepov Maxsim

Barbana Nina/Wollkopf Anna

2. Thommen Maxime Steinmann Remo Fischer Carlo  

Rast Samira/Brehm Noé

3. Dneprov Maxim Aletti Silia Zimmermann Viktoria  

Casco Achille/Thommen Leo

 

 

von Armin Wiedmaier

Open-Training 2015

 

data/verband/dokumente/2015/Open-Training_2013_B.jpg

Auch 2015 findet wiederum ein Opentraining vom 09. - 12. Juli 2015 in Brunnen statt. Das Training dient primär dazu Clubtrainer weiterzubilden und sie von den Erfahrungen der professionellen Kadertrainer profitieren zu können. Die Clubtrainer erhalten Aufgaben die sie unter Aufsicht umzusetzen haben.

Dazu braucht es auch Segler. Es sind alle Segler und Seglerinnen vom Anfänger bis zum Kadersegler herzulich eingeladen während vier Tagen professionell zu trainieren. Alle sind herzlich willkommen. Das Segelrevier wird dem Niveau angepasst und findet entweder im Gersauerbecken oder im Urnersee statt.

Besammlung ist am 09. Juli 2015 im Zelt des Regattaverein Brunnen (hinter dem Hafenrestaurant) im Hafen Fallenbach in Brunnen um 10:00 Uhr. Wir freuen uns auf eine wiederum grosse Teilnehmerschar.

Anmeldung an praesi@rvzs.ch oder vor Ort.

 

von Armin Wiedmaier

Nächster Regio-Cup Alpnachersee

data/verband/dokumente/2015/20150613_174220_b.jpg

Der nächste Start zum Regio-Cup 2015 ist am nächsten Wochenende 27./28. Juni 2015 am Alpnachersee. Gastgeber ist der Segelklub Stanstad. Besammlung ist bei der Bootswerft Hasler im Rotzloch. Die Ausschreibung ist diesselbe wie am Hallwilersee diese gilt für alle Regio-Cup 2015 Veranstaltungen. Anmeldungen bitte via Regattkalender von Swiss Sailing. Anmeldungen vor Ort werden auch entgegengenommen. Also Jungs und Mädels auf nach Alpnach.

 

 

von Armin Wiedmaier

Natascha Rast gewinnt ersten Regio-Cup 2015

Natascha Rast SCH gewinnt ersten Regio-Cup 2015 bei den Optimisten am Hallwilersee. Lange liess der Wind am Samstag auf sich warten bis dann die Aarebise stabil 3 schöne Wettfahrten möglich machte. Am Sonntag war leider nur noch 1 Wettfahrt möglich.

Gewinner der anderen Klassen sind: 420er, Brehm Noé/Rast Samira SCH/TYC; Laser Standard, Slepov Maxim SCH; Laser Radial, Bohren Silvan YCZ und Laser 4.7, Steinmann Remo SCH.

Insgesamt nahmen 34 Boote am ersten von insgesamt 4 Regio-Cup 2015, in Beinwil am See teil. Bereits in 2 Wochen geht es beim SK Stanstad weiter.

data/verband/dokumente/2015/20150613_181853_c.jpg

 

von Armin Wiedmaier

Start zum Regio-Cup 2015 am Hallwilersee

Dieses Wochenende startet der Regio-Cup 2015 am Hallwilersee in die neue Saison. Der Segelclub Hallwil ist der erste Gastgeber. Anmelden kann man sich via Regattakalender von Swiss Sailing oder am Samstag vor Ort. Bitte Ausschreibung beachten. Diese ist sowohl im Regattakalender wie auch auf der Webseite vom RVZS zu finden.

data/verband/dokumente/2015/53c6d_Camillo_Casco.jpg

Opti Frühlings-Camp in Brunnen

Vom 21. bis zum 25. April fand in Brunnen unser Frühlingscamp mit Damir Nakrst aus Kroatien und den Opti-Segler statt. Bei viel Sonnenschein und gutem Wind konnten Maxime Dneprov, Léo Thommen, Maxime Thommen, Luis Zimmerli, Jonas Domeisen. Achille Casco und Livio Erni ihre Segel-Technik noch verbessern und verfeinern. Damir gab ihnen viele gute Tipps für die Zukunft und konnte die Segler auch mental motivieren und aufbauen. Wir danken Damir und den Segler für den tollen Einsatz!

Tolle Leistung an der PM in Arbon

Bei 10 Knoten Wind und super Wetter konnten am Samstag 4 Läufe gesegelt werden. Am Sonntag hat der Wind mit den über 100 SeglerInnen ein bisschen gespielt, es reichte trotzdem noch für einen Lauf.

Unsere Segler haben wieder tolle Resultate erzielt: Léo Thommen wurde 6. mit einem Laufsieg und vier Läufen unter den Top Ten! Maxim Dneprov wurde 8., ebenfalls mit einem Laufsieg und vier Läufen unter Top Ten. Auf dem 17. Platz endete Maxime Thommen mit drei Läufen unter den Top Ten, gefolgt von Achille Casco auf Rang 18. Livio Erni erreichte den 22. Rang, Natascha Rast den 25. und Frederik Fomsgaard den 28. Platz. Auch Luis Zimmerli der neu mit uns trainiert hat sich gut geschlagen und den 85. Platz erreicht.

Wir gratulieren den SeglerInnen zu den guten Resultaten! Weiter so an der PM in Pully nächste Woche….

 

Link zur Gesamt Rangliste.

 

Weiter so an der PM in Pully nächste Woche….

Die Laser Segler kommen in Schwung!

EC Malcesine:

Am EC in Malcesine mit über 600 Seglern aus ganz Europa, konnten unsere RVZS Segler gute Erfahrungen mit viel Wind sammeln.

Bei den 4.7 Mädchen klassierte sich Yvette Bouwman als dritte Schweizerin auf Platz 36 von 76 Teilnehmerinnen. An einem Lauf sogar unter den Top ten.

Bei den 4.7 Knaben klassierte sich Manuel Herbst als siebter Schweizer auf Platz 92 und Lino Kersting als achter Schweizer auf Platz 94 von insgesamt 168 Teilnehmern.

Bei den Radial konnte sich Carlo Fischer als fünfter Schweizer auf Rang 87 und Louis Fischer als dreizehnter Schweizer auf Rang 186 von insgesamt 213 klassieren.

 

PM Versoix

Bei der ersten nationalen Regatta mit insgesamt 2 Läufen, haben sich die Laser Segler ganz gut geschlagen. Die Segler wurden von Nigina begleitet und betreut, und schätzten ihren Einsatz sehr.

Bei den Radial, wurde Carlo Fischer dritter, sein Bruder Louis Fischer 24er.

 

Sensation, Schweizer Sieg am 33. Riva Meeting in Garda!

Zum ersten Mal in der 33-jährigen Geschichte des „Internationalen Lake Garda Meeting Optimist“ gewann ein Schweizer den ersten Platz und dann auch noch ein Segler des RVZS: Maxime Thommen SUI 1680 vom Segelclub Cham! Mit souveränen 9 Punkten Vorsprung auf die Zweitplatzierte Russin Lukoyanova Alexandra, sicherte sich Maxime Thommen den Sieg bei den Cadetti. Vom Anfang bis zum Schluss blieb das Rennen höchst spannend, obwohl Maxime schon nach dem ersten Tag mit zwei Laufsiegen führte. Maxime konnte aber starke Nerven behalten und mit einem letzten Laufsieg das Ruder herumreissen (1, 1, 4, 8, (15),1). Wir gratulieren Maxime ganz herzlich zu diesem Erfolg und möchten uns auch gleichzeitig bei allen Mitwirkenden ganz herzlich für die Unterstützung unserer Junioren bedanken.

Denn auch bei den Junioren des RVZS lassen sich die Resultate sehen. Zwei Segler aus der Region konnten sich für die Goldfleet qualifizieren. Livio Erni (SUI 1707) als 6. Schweizer wurde 69er (an drei Läufen unter den Top 10, einmal sogar auf Rang 2). Achille Casco (SUI 1715) als 7. Schweizer endete auf Rang 71 (ein Lauf unter den Top 10).

Léo Thommen (SUI 1713) und Maxim Dneprov (SUI 1714) qualifizierten sich für die Silverfleet. Léo segelte in dieser als 18. Schweizer auf Rang 88 (ein Lauf unter den Top 10) ins Ziel und Maxim segelte als 25. Schweizer auf Rang 125.

Natascha Rast (SUI 1698) erzielte an ihrer ersten internationalen Regatta den beachtlichen 28. Rang in der Emeraldfleet und wurde somit 42. Schweizerin.

Nochmals ganz herzlichen Dank an alle, die sich für unsere top motivierte Jugend seit Jahren einsetzten: die Segel Clubs, die Trainer, die Eltern, die DIRT, Sailforce und Swiss Sailing. Ohne diese enge und effiziente Zusammenarbeit wären diese Erfolge unserer SeglerInnen gar nicht möglich! Weiter so!!!

 

data/news/2015/2015-04/DIRT mit RVZS Team.jpg

data/news/2015/2015-04/Maxime am warten.jpg

data/news/2015/2015-04/Maxime auf podest_1.jpg

Erste 2015 EC Laser in Lugano

Toll dass das ganze Team an der ersten EC teilnehmen konnte. Nach zu viel Wind am Freitag konnten am Samstag und Sonntag vier Läufe gesegelt werden. Wir gratulieren der Segler und Seglerinnen zu Ihren guten Resultaten. Plätze unter den top 10 während verschiedenen Läufen, zeigen dass noch viel Potenzial in den Seglerinnen und Segler steckt.  Carlo holte sogar einen Laufsieg. Das war eine sehr gute Gelegenheit für eine Standpunktanalyse früh in der Saison um das Training individuell anzupassen.

In der Radial Klasse schaffte es Carlo Fischer auf den sehr guten 8. Rang und Louis Fischer auf den 34. Rang von insgesamt 37 Teilnehmern.

In der 4.7 Klasse segelte sich Lino Kersting auf den 27. Platz. Die zwei Opti Umsteiger Yvette Bouwmann und Manuel Herbst auf Platz 17 und 19 von insgesamt 31 Teilnehmer.

Weiter so, bleibt so top motiviert und trainiert was das Zeug hält. Wir warten gespannt auf die nächsten Resultate an der EC Malcesine…

 

data/news/2015/2015-03/EC-Lugano warten.jpg

EC Lugano und Riva Meeting Vorbereitung

Bei mangelndem Wind konnten Nigina und Philippe letzten Samstag den Segler und Seglerinnen ein paar theoretische Grundlagen auffrischen.

Am Sonntag ging es dann um die Standfestigkeit bei kalter Bise. Nach einer ersten Segelsession brachten ein paar Teigwaren die Segler wieder in Form. Am Nachmittag ging’s dann nochmals aufs Wasser.

Nach diesem Kaltwettertraining sollten alle top fit sein für die nächsten Regatten. Für die Laser steht die EC Lugano an, für die Optis das Riva Meeting.

data/news/2015/2015-03/1_Einwassern.jpg

 

Weiterlesen …

Die erste Opti PM im 2015 gelang unseren Segler sehr gut.

Am Sonntag konnten an der PM in Lugano bei wenig Wind zwei Läufe gesegelt werden. Bei 100 Teilnehmern die in zwei Fleets segelten, erzielte unser Team in den zwei Läufen 9 Plätze unter den top 10.  Auch die neuen Teammitglieder haben sich sehr gut geschlagen und zeigten Kampfgeist. Wir gratulieren unserem Team herzlich zum tollen Resultat.

Im gesamt Klassement platzierte sich Achille Casco auf Rang 8, Maxime Thommen ( Rang 1 der Kategorie B) auf Rang 9, Maxim Dneprov auf Rang 11, Léo Thommen auf Rang 17, Frederik Fomsgaard auf Rang 18, Livio Erni auf Rang 21, Natascha Rast auf Rang 35 und Nicola Schwerzmann auf Rang 67.

Tolle Ergebnisse  !  Wir wünschen dem Team weiterhin so gute Erfolge. Wir warten gespannt auf die nächste Regatta die in Arbon am 18-19 April stattfinden wird.

data/news/2015/2015-03/Sieger Photo PM.jpg

Toller Saison Start auf dem Urnersee

Der Auftakt konnte nicht viel besser gelingen! Optimale Bedingungen erlaubten es den Segler, nach einer längeren Winterpause, wieder voll in Schwung zu kommen.

Strahlend blauer Himmel,  Wind zwischen 5 und 15 Knoten und für die Jahreszeit angenehme Temperaturen, haben zu einem ersten gelungenen Training beigetragen.

Um optimal für die PM in Lugano vorbereitet zu sein, konnten wir mit der Region 5 zusammen Regattatechnik üben. Insgesamt konnten sich 12 Optimisten messen und trainieren.

Auch unsere 5 Laser konnten sich optimal auf die EC Lugano vorbereiten.

 

data/news/2015/2015-03/20150307 Optis auf Urnersee_small.png

data/news/2015/2015-03/Laser Team Urnersee20150308_small.jpg