Archiv August 2015

von Armin Wiedmaier

Sehr gute Resultate an der Laser SM

data/verband/dokumente/2015/SM_laser15.jpg

 

Unsere Laser Segler vom RVZS zeigten sehr gute Leistungen anlässlich der Schweizermeisterschaft in Neuchâtel. Die Klasse hatte zusammen mit dem Veranstalter Glück diese überhaupt über die Runde zu bringen. Ist doch das Revier zu dieser Jahreszeit nicht durch gute Winde bekannt. Die grosse Hitze, die allen zu schaffen machte, hat auch hier ihren Einfluss gezeigt. Für die Lasersegler war es wichtig nach dem Nuller vom letzten Jahr in Zürich eine gültige SM hinzubekommen.

Es waren alle drei Laser Klassen am Start. Grosse Schwäche zeigten die Standards die mit nur mit 3 Booten am Start waren. Einige haben kurzfristig auf den Radial gewechselt als sie hörten, dass nur wenige am Start sind. Viele sind der SM einfach weggeblieben, warum wissen nur sie selber. Die Radials und die 4.7 zeigten jedoch eine gute Präsenz. Der Übermacht von SNG mit Beteiligung von Ascona bei den 4.7 konnten aus der deutschen Schweiz nur die RVZS-Segler entgegenhalten. Manuel Herbst (YCL) und Lino Kersting (YCL) zeigten konstante Leistungen die mit einem sechsten Rang von Manuel und einem achten Rang von Lino belohnt wurden. Nicht so gut lief es Yvette die aber immer noch gute 13. wurde. Vielleicht sind wir schon ein bisschen verwöhnt von den Leistungen die Yvette in den vergangenen Europacups zeigte. Ebenfalls gute Leistungen zeigten Michele und Olivia Habegger mit dem 14. und 19. Rang. Bei den 4.7 waren 35 Boote am Start.

Etwas Pech hatte Carlo Fischer der schon früh einen UFD und dann später gleich noch einen BFD fasste. Damit war für ihn das Rennen gelaufen. Einen konnte er noch streichen jedoch konnten nicht alle Wettfahrten augetragen werden wodurch ein zweite Streicher unmöglich wurde. Sein jüngerer Bruder Louis kam auch nicht so richtig in die Gänge somit das Verdickt am Ende ein 30. Rang von Louis und ein 31. Rang von Carlo war. Hier waren 47 Boote am Start.

von Armin Wiedmaier

Regio-Cup Brunnen

data/verband/dokumente/2015/Windweek Brunnen 2015_2.jpg

Leider ist der Beitrag verloren gegangen und kommt daher etwas später. Anbei schon mal die Ranglisten.

 

 

Super Leistung an der SM in Oberhofen

Super Leistung an der SM in Oberhofen

 

Vom RVZS Team konnten sich 6 Teilnehmer  unter den top 30 Schweizer qualifizieren. Drei sogar unter den top 10 Schweizer. Die Segler konnten auf dem Wasser wieder auf die coaching Erfahrung von Antonis Drosopoulos zählen. Es waren insgesamt 190 Teilnehmer am Start, davon fast 80 aus dem Ausland.

Nach 10 Läufen segelten Maxime Thommen auf Rang 7 (4. SUI), Léo Thommen auf Rang 18 (8. CH), Maxim Dneprov auf Rang 23 (10. SUI), Livio Erni auf Rang 37 (15. SUI), Achille Casco auf Rang 38 (16. SUI), Natascha Rast auf Rang 67 (29. SUI). Auch Luis Zimmerli (Rang 134) und Nicola Schwerzmann (Rang 155) haben sich für Ihre erste Saison im RVZS gut geschlagen.

Maxime Thommen holte sich sogar den Meister Titel bei den U-11

Wir gratulieren allen für diese tolle Leistung und wünschen weiterhin Erfolg und Spass beim Trainieren.

data/news/2015/2015-07/Antonis.jpg

 

data/news/2015/2015-07/Start_oberhofen.jpg

 

data/news/2015/2015-07/Maxime on podium.jpg

von Armin Wiedmaier

Erfolgreiche Weltmeisterschaft der Laser 4.7

data/verband/dokumente/2015/Medemblik_1B.jpg

Laser 4.7 Youth- World Championship Medemblik, Netherlands

6. -14. August 2015

Nach der European Championships in Gdynia hatten die 3 RVZS Laser 4.7 Segler zunächst mal eine Woche Ferien. Am 3. August fing dann das Training mit Damir Nakrst in Medemblik an. Die Wetterbedingungen waren sehr gut. Nach den Trainingstagen, dem Practice Race und dem Vermessen begann die World Youth Championship am 8. August mit einer festliche Eröffnung, wo alle Teilnehmende Segler der verschiedenen Ländern nacheinander auf dem Podium vorgestellt wurden.

Die erste paar Regattatage war der Wind sehr schwach. An zwei Tagen mussten wir sogar einige Stunden an Land auf Wind warten. Nach insgesamt 5 Läufen wurden wir in die verschiedenen Fleets aufgeteilt. Gold-und Siberfleet bei den Mädchen und Gold-Silber-Bronze und Emerald bei den Jungs. Pro Fleet waren es zirka 64 Segler. Der Wind wurde allmählich stärker, die Sonne auch und es wurde sehr warm bis heiss. Die kurzen, spitzen Wellen des IJselmeers waren am Anfang gewöhnungsbedürftig.  Es war toll so viele Segler aus der ganzen Welt kennenzulernen. Ich fand es grossartig an diesem Event teilnehmen zu dürfen.

Results:

Boys: Manuel Herbst: Silberfleet Rang 26, overall U16: Rang 29

        Lino Kersting: Silberfleet Rang 63, overall U16: Rang 52

Girls:  Yvette Bouwman: Goldfleet Rang 56, overall U16: Rang 16

Bericht Yvette Bouwman

Bravo Yvette, Manuel und Lino ! Alle sind an ihrer ersten WM der Laser in der 1. Ranglistenhälfte klassiert.

Das ist ein grosser Erfolg da sie erst seit diesem Jahr auf dem Laser segeln. Ein dankeschön auch an den Trainer Dmir Nakrst.