Archiv September 2014

von Alberto Casco

Bronze an der Opti Team Race SM in Cham!

Am letzten Wochenende hat im Segel Club Cham der Final der zweite Schweizermeisterschaft im Team Race der Optimisten statt gefunden. An drei Regatta-Tagen konnten eine ganze Round Robin, Semi-Finals und Finals gesegelt werden. Freitag und Sonntag bei leichten Winden, am Samstag bei herrlichen Wind- und Wetterverhältnissen! Ein grosses Kompliment gehört den jungen Seglern für ihre Disziplin an den Starts, erfolgte doch bei 33 Starts lediglich zwei Einzelrückrufe, Bravo!

Gewonnen wurde die SM vom CNMorges, als zweite die Jungs vom RCOberhofen und als dritte das Team vom Segel Club Cham mit Livio Erni, Achille Casco, Maxim Dneprov und Maxime Thommen, allesamt RVZS-Kadersegler. Eine von der Logistik auf dem Wasser und an Land nicht ganz einfach durchzuführende Veranstaltung hat für unsere Region beste Werbung gemacht, Merci an alle Beteiligten. Hier der Link zur Rangliste.

von Alberto Casco

Laser Punktemeisterschaft im CV Lago di Lugano

Nach den windlosen PM's in Zug und Pully konnten unsere RVZS-Lasersegler im CVL Lugano in das Schweizer Meisterschaftsgeschehen eingreifen. Am Wochenende konnten 5 Läufe bei moderaten Bedingungen gesegelt werden. Mit Yvette Bouwmann und Manuel Herbst standen zwei RVZS Opti-Umsteiger erstmals an einer PM mit dem Laser 4.7 am Start, und wie!

Manuel Herbst belegt den sehr guten 6. Rang, die weiteren Ränge Laser 4.7: Yvette Bouwman 17., Lino Kersting 18., Naam Schuler 24. und Louis Fischer 31., 31 Boote am Start. Laser Radial: Carlo Fischer auf dem sehr guten 4. und Michelle Habegger auf dem 16. Rang, 21 Boote am Start. Wir gratulieren allen herzlichst zu den Resultaten! Hier der Link zu den Ranglisten.

von Alberto Casco

Opti Punktemeisterschaft in YC Bregenz

Die letzte Opti-PM des Jahres wurde im benachbarten Österreich im Yachtclub Bregenz ausgetragen. 4 gute Läufe konnten am Wochenende bei moderaten Bedingungen gesegelt werden. Die Resultate unserer RVZS-Segler können sich sehen lassen: Achille Casco 5., Maxim Dneprov 12. (3.B), Livio Erni 20., Maxime Thommen 22., und Léo Thommen 60. bei 130 gestarteten Boote. wobei Léo nur am Samstag 2 Läufe gefahren ist, da er sich am Abend beim "Boarden" den Arm "verbogen" hat. An dieser Stelle GUTE BESSERUNG an Léo Thommen und komm bald in's Training zurück! Hier der Link zur Rangliste Bregenz.

Nach der SM und zwei PM's belegen die RVZS-Optisegler folgende Plätze in der Jahreswertung der Punktemeisterschaft von Swiss Optimist: Livio Erni 6., Achille Casco 11., Maxim Dneprov 23., Léo Thommen, 30. und Maxime thommen 39. von 84 gewerteten Boote. Hier der Link zum PM-Zwischenstand und die Bestenliste.

von Armin Wiedmaier

Abschluss Regio-Cup 2014

data/regiocup/RC_2014/Sieger_RC_2014.jpg

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Der Regio-Cup 2014 fand am 14. September in Luzern seinen Abschluss. Insegsamt 58 Boote mit 61 Seglerinnen und Segler haben diese Jahr teilgenommen.17 Wettfahrten wurden an den 4 Regio-Cup Anlässen gesegelt. Dabei gabe es Wettfahrten mit wenig Wind aber auch mit stärkeren Winden, bis 20 Knoten, wurden die JuniorInnen konfrontiert. Für das Endresultat zählen die besten 14 Wettfahrten, 3 werden also gestrichen.

Bei den Optimisten muss ein leichter Rückgang hingenommen werden da an 2 Anlässen die Kadersegler an anderen Regatten anzutreffen waren wo sie sich National qualifizieren müssen. Jedoch erfreulich ist die Zunahme bei den Laser 4.7 und Radial. Erstmals waren an einer Regatta gleichviele Laser wie Optimisten am Start. Der 420er muss weiter aufgebaut werden. Dieser ist etwas schwieriger sich ein Team finden muss das sich von den Optis her an segeln alleine gewohnt sind. Wir arbeiten daran und werden bald Gutes vermelden können.

Der Vorstand des Regionalverbandes ist hocherfreut über die zahlreiche Teilnahme sowie den guten Geist unter Segler, Eltern und Betreuer. Ein herzliches Dankeschön an Alle. Dies gilt auch für die Clubs die, sei es mit einer Durchführung oder in anderer Art und Weise, zu Erfolg beigetragen haben. die Planung für den Regio-Cup 2015 läuft und wird in einem ähnlichen Rahmen stattfinden. Informationen dazu erhalten Sie auf dieser Webseite.

Auf dem Bild die ersten 3 Sieger der einzelnen Bootsklasse von links nach rechts:  Manuel Meier, 2. Radial; Carlo Fischer, 1. Radial; Viktoria Zimmermann, 3. Radial fehlt; Louis Fischer, 1. 4.7; Melina Aletti, 2. 4.7; Silia Aletti, 3. 4.7; Nina Barbana und Anna Wollkopf, 3. 420er; Samira Rast und Remo Steinmann, 1. 420er; Nora Steffen, 2. 420 fehlt; und vorne kniend David Besse, 2. Optimist; Natascha Rast, 1. Optimist und Jos Auf der Maur, 3. Optimist. Herzliche Gratulation an alle. Die Sieger jeder Klasse werden zusätzlich im Januar 2015 vom Club Sailforse nach Luzern ins Hotel Schweizerhof eingeladen und geehrt.

von Armin Wiedmaier

Vierte Regio-Cup Regatta in Luzern

Letztes Wochenende fand in Luzern die vierte und letzte Regatta im Rahmen des Regio-Cup 2014 statt. Schwierige Wetterverhältnisse machten es dem Wettfahrtleiter nicht leicht. So konnte er am Samstag doch 4 Wettfahrten starten und auch ins Ziel bringen. Am Sonntag wollte der Wind nicht mehr und so blieb es bei den 4 Wettfahrten am Samstag.

Sieger in den einzelnen Bootsklassen sind. Optimist Anfänger (SeglerInnen die zuvor noch nie eine Regatta gefahren sind) Lars Nelson vor Louis Oldani und Zoe Lennep;   Optimist, David Besse (SKE) vor Rayan Behr (SCC) und Natascha Rast (SCH);   Laser Standard, hier war niemand am Start;   Laser Radial, Carlo Fischer (SKM) vor Manuel Meier (YCSe) und Victoria Zimmermann (SCC);   Laser 4.7, Naam Schuler (YCL) vor Yvette Boumann (YCL) und Manuel Herbst (SCC);   420er, Samira Rast und Remo Steinmann (SCH) vor Nina Barbana und Anna Wollkopf (SCT/YCZ).

von Alberto Casco

Opti-PM Challenge Boubou 2014 in Versoix

Ein herrliches Wochenende im CN Versoix mit 6 tollen Läufen! Am Samstag zeigte sich uns der Lac Leman von einer "ungewohnten" Seite mit über 20 knt. Wind und 1.8m Wellenhöhe und es konnten drei "Starkwind" Läufe gesegelt werden. Ein grosses Kompliment an Maxime Thommen, welcher trotz Fieber-Grippe alle 3 Läufe gesegelt ist, am SO dann sich verständlicherweise geschont hat. Am Sonntag drei weitere gute Läufe mit 3-6 knt. Wind und kleiner Welle.

Ein grosse Kompliment an Benoit Deutsch als WL für die kompetente Arbeit auf dem Wasser, beide Tage mit angenehmen Temperaturen und viel Sonne. Die Resultate der RVZS-Kadersegler können sich sehen lassen: Livio Erni 9., Achille Casco 12., Léo Thommen 29., Maxim Dneprov 31. und damit Sieger der B-Wertung und Maxime Thommen 76. der 91 gestarteten Boote. Hier die Gesamtrangliste und das aktuelle PM-Klassement nach zwei Regatten.

von Alberto Casco

Laser PM in CN Pully ohne Wind

Keinen Wind gab es das ganze Wochenende über vor Pully, die Teilnehmer der Laser-PM mussten ohne zählbare Resultate wieder abreisen. Der Bericht.

von Armin Wiedmaier

Erfolgreicher Regio-Cup in Stansstad

Regio-Cup auf dem Alpnachersee

Am Samstag konnten bei moderatem Winden 3 schöne Wettfahrten gesegelt werden bei 6-8 Knoten Wind. 19 Laser und ebensoviele Optimisten wurden durch einen 420er ergänzt dies ergab ein schönes Feld was einige Zuschauer auf der gegenüberliegenden Hauptstrasse zum verweilen anlokte. Am Sonntag liess die angekündigte Front auf sich warten. Die Zeit wurde mit einem kurzerhand organsierten Sandhaufenrennen überbrückt. Auf jedem Haufen wurde eine Boje markiert die galt umrundet zu werden. So wurde etwas für die Kondition gemacht. Gleich danach wurde ausgelaufen da der Wind auffrischte. Leider hat er uns noch weiter hingehalten indem er sehr böig und stark drehend wehte, sodass an einen Start nicht zu denken war. Die Sturmvorwarnung zeigte uns dann den kommenden Wind an. Dieser belohnte uns für das lange warten mit konstanten 16-18 kts und Böen bis 20 kts. Die SeglerInnen wurden in einem "Grande Finale" mehr oder weniger gefordert. Es zeigte sich wer solche Windstärken trainiert ist und die neuen hatten Gelegenheit das zu erleben. So kam es, dass einige mehr mit sich und der Situtation beschäftigt waren als noch den Weg ins Ziel zu finden. Die Sieger der einzelnen Klassen sind: Thomas deRuiter SKS, Laser Standard; Samira Rast mit Remo Steinmann SCH, 420er; Manuel Herbst SCC, Laser 4.7; Carlo Fischer SKM, Laser Radial und Natascha Rast SCH bei den Optimisten. Anbei die kompletten Ranglisten und die der Zwischenstand im Regio-Cup nach 3 Veranstaltungen und ohne Streicher.

von Alberto Casco

Optimist Swiss Open auf dem Silvaplanersee

Bei schwierigen Windbedingungen – passend zum Sommer 2014 – wurde die internationale Schweizermeisterschaft der Optimisten auf dem Silvaplanersee ausgetragen. Der berühmte und beliebte Maloja-Wind machte sich letzte Woche ziemlich rar und blieb am Wochenende ganz aus – das wenig konstante Sommerwetter im Juli und August hinterliess bezüglich der thermischen Verhältnisse seine Spuren. Nur gerade an zwei von vier Wettkampftagen konnten die 199 Optimist-Seglerinnen und -Segler aus 14 Nationen ihr Können auf dem Wasser zeigen. Dabei zeigte sich, dass die besten ausländischen Teilnehmer den besten Schweizern doch klar überlegen sind. In die Topten schafften es gerade mal zwei Schweizer…

Am besten mit den schwierigen Verhältnissen zurecht – der Wind war bezüglich Stärke und Richtung nie wirklich konstant – kam Rok Verderber. Der 13-jährige Slowene gewann vier von sieben Läufen und totalisierte am Schluss zehn Punkte weniger als die beiden Deutschen Ok Roko Mohr und Valentin Müller. Bestes Mädchen wurde die Italienerin Gaia Bergonzini auf dem 8. Rang. Insgesamt klassierten sich in den Topten Kinder aus sieben Nationen: Schweiz, Slowenien, Deutschland, Italien, England, Monaco und Griechenland.

Für den RVZS waren am Start Livio Erni, Léo Thommen, Achille Casco, Maxime Thommen und Maxim Dneprov. Mit Malin Karlsson (Jg. 2003) hat ein neues RVZS-Opti-Talent ihre "Feuertaufe" an der Opti-SM hintersich gebracht.

Der Link zu den Gesamt-Resultaten, die Schweizer-Resultate und die Eventwebseite.