von Armin Wiedmaier

Vierte Regio-Cup Regatta in Luzern

Letztes Wochenende fand in Luzern die vierte und letzte Regatta im Rahmen des Regio-Cup 2014 statt. Schwierige Wetterverhältnisse machten es dem Wettfahrtleiter nicht leicht. So konnte er am Samstag doch 4 Wettfahrten starten und auch ins Ziel bringen. Am Sonntag wollte der Wind nicht mehr und so blieb es bei den 4 Wettfahrten am Samstag.

Sieger in den einzelnen Bootsklassen sind. Optimist Anfänger (SeglerInnen die zuvor noch nie eine Regatta gefahren sind) Lars Nelson vor Louis Oldani und Zoe Lennep;   Optimist, David Besse (SKE) vor Rayan Behr (SCC) und Natascha Rast (SCH);   Laser Standard, hier war niemand am Start;   Laser Radial, Carlo Fischer (SKM) vor Manuel Meier (YCSe) und Victoria Zimmermann (SCC);   Laser 4.7, Naam Schuler (YCL) vor Yvette Boumann (YCL) und Manuel Herbst (SCC);   420er, Samira Rast und Remo Steinmann (SCH) vor Nina Barbana und Anna Wollkopf (SCT/YCZ).

von Alberto Casco

Opti-PM Challenge Boubou 2014 in Versoix

Ein herrliches Wochenende im CN Versoix mit 6 tollen Läufen! Am Samstag zeigte sich uns der Lac Leman von einer "ungewohnten" Seite mit über 20 knt. Wind und 1.8m Wellenhöhe und es konnten drei "Starkwind" Läufe gesegelt werden. Ein grosses Kompliment an Maxime Thommen, welcher trotz Fieber-Grippe alle 3 Läufe gesegelt ist, am SO dann sich verständlicherweise geschont hat. Am Sonntag drei weitere gute Läufe mit 3-6 knt. Wind und kleiner Welle.

Ein grosse Kompliment an Benoit Deutsch als WL für die kompetente Arbeit auf dem Wasser, beide Tage mit angenehmen Temperaturen und viel Sonne. Die Resultate der RVZS-Kadersegler können sich sehen lassen: Livio Erni 9., Achille Casco 12., Léo Thommen 29., Maxim Dneprov 31. und damit Sieger der B-Wertung und Maxime Thommen 76. der 91 gestarteten Boote. Hier die Gesamtrangliste und das aktuelle PM-Klassement nach zwei Regatten.

von Alberto Casco

Laser PM in CN Pully ohne Wind

Keinen Wind gab es das ganze Wochenende über vor Pully, die Teilnehmer der Laser-PM mussten ohne zählbare Resultate wieder abreisen. Der Bericht.

von Armin Wiedmaier

Erfolgreicher Regio-Cup in Stansstad

Regio-Cup auf dem Alpnachersee

Am Samstag konnten bei moderatem Winden 3 schöne Wettfahrten gesegelt werden bei 6-8 Knoten Wind. 19 Laser und ebensoviele Optimisten wurden durch einen 420er ergänzt dies ergab ein schönes Feld was einige Zuschauer auf der gegenüberliegenden Hauptstrasse zum verweilen anlokte. Am Sonntag liess die angekündigte Front auf sich warten. Die Zeit wurde mit einem kurzerhand organsierten Sandhaufenrennen überbrückt. Auf jedem Haufen wurde eine Boje markiert die galt umrundet zu werden. So wurde etwas für die Kondition gemacht. Gleich danach wurde ausgelaufen da der Wind auffrischte. Leider hat er uns noch weiter hingehalten indem er sehr böig und stark drehend wehte, sodass an einen Start nicht zu denken war. Die Sturmvorwarnung zeigte uns dann den kommenden Wind an. Dieser belohnte uns für das lange warten mit konstanten 16-18 kts und Böen bis 20 kts. Die SeglerInnen wurden in einem "Grande Finale" mehr oder weniger gefordert. Es zeigte sich wer solche Windstärken trainiert ist und die neuen hatten Gelegenheit das zu erleben. So kam es, dass einige mehr mit sich und der Situtation beschäftigt waren als noch den Weg ins Ziel zu finden. Die Sieger der einzelnen Klassen sind: Thomas deRuiter SKS, Laser Standard; Samira Rast mit Remo Steinmann SCH, 420er; Manuel Herbst SCC, Laser 4.7; Carlo Fischer SKM, Laser Radial und Natascha Rast SCH bei den Optimisten. Anbei die kompletten Ranglisten und die der Zwischenstand im Regio-Cup nach 3 Veranstaltungen und ohne Streicher.

von Alberto Casco

Optimist Swiss Open auf dem Silvaplanersee

Bei schwierigen Windbedingungen – passend zum Sommer 2014 – wurde die internationale Schweizermeisterschaft der Optimisten auf dem Silvaplanersee ausgetragen. Der berühmte und beliebte Maloja-Wind machte sich letzte Woche ziemlich rar und blieb am Wochenende ganz aus – das wenig konstante Sommerwetter im Juli und August hinterliess bezüglich der thermischen Verhältnisse seine Spuren. Nur gerade an zwei von vier Wettkampftagen konnten die 199 Optimist-Seglerinnen und -Segler aus 14 Nationen ihr Können auf dem Wasser zeigen. Dabei zeigte sich, dass die besten ausländischen Teilnehmer den besten Schweizern doch klar überlegen sind. In die Topten schafften es gerade mal zwei Schweizer…

Am besten mit den schwierigen Verhältnissen zurecht – der Wind war bezüglich Stärke und Richtung nie wirklich konstant – kam Rok Verderber. Der 13-jährige Slowene gewann vier von sieben Läufen und totalisierte am Schluss zehn Punkte weniger als die beiden Deutschen Ok Roko Mohr und Valentin Müller. Bestes Mädchen wurde die Italienerin Gaia Bergonzini auf dem 8. Rang. Insgesamt klassierten sich in den Topten Kinder aus sieben Nationen: Schweiz, Slowenien, Deutschland, Italien, England, Monaco und Griechenland.

Für den RVZS waren am Start Livio Erni, Léo Thommen, Achille Casco, Maxime Thommen und Maxim Dneprov. Mit Malin Karlsson (Jg. 2003) hat ein neues RVZS-Opti-Talent ihre "Feuertaufe" an der Opti-SM hintersich gebracht.

Der Link zu den Gesamt-Resultaten, die Schweizer-Resultate und die Eventwebseite.

von Alberto Casco

Livio Erni an der 6th Golden NOA Regatta Alexandroupolis 2014

Die Sommerferien haben für alle begonnen und als Vorbereitung auf die Schweizer- meisterschaft hat Livio Erni zusammen mit den WM-Team-Mitgliedern Florian Geissbühler, Nicolas Rolaz und Joshua Richner an der sechten Ausstragung der NOA Regatta in Alexandroupolis in GRE teilgenommen, betreut von unserem RVZS- und EM-Trainer Antonis Drospopoulos (GRE). Total 9 Läufe wurden vom 24. bis 27. Juli 2014 gefahren, 101 Teilnehmer waren am Start. Livio beendet die Regatta auf dem guten 14. Rang, wir gratulieren! Die weiteren CH-Plazierungen: Florian Geissbühler 2., Nicoals Rolaz 3 und somit beide auf dem Podest, Joshua Richner auf dem 21. Schlussrang. Hier der Link zur Rangliste.

von Armin Wiedmaier

3. Erfolgreiches Open-Training in Brunnen

Am Sonntag ging das 3. Open-Training 2014 in Brunnen zu ende. Optimisten, Laser und ein 420er haben ihr Können unter Leitung unserer renomierten Trainern Ricky Stadel aus Valenzia ESP und Vilim Nakrst aus Opatia CRO erweitert. Unter sehr guten Urnerseebedingungen trainierten sie während 4 Tagen mehr als 5 Stunden täglich.

Anwesend waren auch 4 Clubtrainer denn für diese ist das Traininng angedacht. Sie haben ihre Aufgaben durch Führung von Ricky und Vilim, mit den Seglern zu arbeiten, hervorragend gelöst und dabei viel gelernt und erfahren. Diese Erfahrung soll ihnen im Training in ihren Clubs weiterhelfen. Alle freuen sich auf die Ausgabe 2015.

 

data/verband/dokumente/2014/Opent-Training_2014_2.jpg

von Alberto Casco

Gute Resultate der RVZS-Optis am Davoslager

Während Achille sich in Irland mit den besten Opti-Segler Europas gemessen hat fand in Davos das traditionelle Segellager der Optimisten statt. Unsere drei RVZS-Segler Maxim, Maxime und Léo haben am Davos-Lager teilgenommen und zusammen mit 62 anderen Teilnehmern viel Spass erlebt. Es wurde auch jeden Tag ein Lauf gesegelt, und wie!

Maxim Dneprov (Jg. 03) klassiert sich hinter Joshua Richner (WM-Teilnehmer) als 2. Overall und gewinnt die B-Wertung, gefolgt von Maxime Thommen (Jg. 04) auf dem 3. Rang Overall (2. B) und Léo Thommen (Jg. 02) auf dem 12. Rang! Wir Gratulieren Herlichst. Der Link zur Rangliste.

von Alberto Casco

Historische Opti-EM in Dùn Laoghaire, Dublin (IRL)

Die Optimisten Europameisterschaft ist letztes Wochenende in der Bucht von Dublin zu Ende gegangen und man darf von einem historischem Moment für die Schweizer Optis sprechen, jedoch der Reihe nach.

In den ersten sechs Qualifikationsrennen wurden den Schweizer Opti-Jungs klar ihre Grenzen aufgezeigt, wurden die Läufe mehrheitlich bei grossen Wellen (bis 2m) und Starkwind (über 25 knt.) ausgetragen, zuviel für Achille Casco, welcher den Silberfleet um 4 Rangpunkte verpasste. Jedoch hat Achille dann in den zwei Finalläufen mentale Stärke bewiesen und sich auf dem 3. Rang der Bronzefleet (105. Overal) bei 153 Teilnehmer ein Pokal am Pricegiving abgeholt, wir gratulieren! Die Mädchen konnten ihre Läufe mehrheitlich bei moderaten Bedingungen austragen, was Martina Müller zur ersten Schweizer Bronze-Medaille (3. Overal) nützte bei 101 Teilehmerinnen, wir gratulieren herzlichst zu diesem Grosserfolg!

Die weiteren Resultate: Leonardo Finazzi 74. (23. Silber), Morgan Lauber 91. (40. Silber), Felix Baudet 136. (34. Bronze), Soléne Mariani 26. (Gold) und Rosine Baudet 57. (6. Silber).

Hier die Links zur Eventwebseite, den SUI-Blog und das Live-Tracking (Replay).


von Alberto Casco

Vorschau auf die OPENTRAININGS 2014

Es freut mich die Ausschreibung zum dritten Sommerlager vom 17. Juli bis 20. Juli 2014 zu präsentieren. Ich bitte Euch möglichst viele Segler zu motivieren an diesem Event teilzunehmen. Mit Didi Nakrst (CRO) zusammen mit Ricky Stadel (ESP) stehen zwei ausgewiesene Profi-Trainer zur Verfügung.

Die Kosten werden durch den RVZS getragen und ist für die Teilnehmer kostenlos! Es würde mich freuen wenn sich möglichst viele Junioren melden würden.