von Armin Wiedmaier

Open-Training 2015

 

data/verband/dokumente/2015/Open-Training_2013_B.jpg

Auch 2015 findet wiederum ein Opentraining vom 09. - 12. Juli 2015 in Brunnen statt. Das Training dient primär dazu Clubtrainer weiterzubilden und sie von den Erfahrungen der professionellen Kadertrainer profitieren zu können. Die Clubtrainer erhalten Aufgaben die sie unter Aufsicht umzusetzen haben.

Dazu braucht es auch Segler. Es sind alle Segler und Seglerinnen vom Anfänger bis zum Kadersegler herzulich eingeladen während vier Tagen professionell zu trainieren. Alle sind herzlich willkommen. Das Segelrevier wird dem Niveau angepasst und findet entweder im Gersauerbecken oder im Urnersee statt.

Besammlung ist am 09. Juli 2015 im Zelt des Regattaverein Brunnen (hinter dem Hafenrestaurant) im Hafen Fallenbach in Brunnen um 10:00 Uhr. Wir freuen uns auf eine wiederum grosse Teilnehmerschar.

Anmeldung an praesi@rvzs.ch oder vor Ort.

 

von Armin Wiedmaier

Nächster Regio-Cup Alpnachersee

data/verband/dokumente/2015/20150613_174220_b.jpg

Der nächste Start zum Regio-Cup 2015 ist am nächsten Wochenende 27./28. Juni 2015 am Alpnachersee. Gastgeber ist der Segelklub Stanstad. Besammlung ist bei der Bootswerft Hasler im Rotzloch. Die Ausschreibung ist diesselbe wie am Hallwilersee diese gilt für alle Regio-Cup 2015 Veranstaltungen. Anmeldungen bitte via Regattkalender von Swiss Sailing. Anmeldungen vor Ort werden auch entgegengenommen. Also Jungs und Mädels auf nach Alpnach.

 

 

von Armin Wiedmaier

Natascha Rast gewinnt ersten Regio-Cup 2015

Natascha Rast SCH gewinnt ersten Regio-Cup 2015 bei den Optimisten am Hallwilersee. Lange liess der Wind am Samstag auf sich warten bis dann die Aarebise stabil 3 schöne Wettfahrten möglich machte. Am Sonntag war leider nur noch 1 Wettfahrt möglich.

Gewinner der anderen Klassen sind: 420er, Brehm Noé/Rast Samira SCH/TYC; Laser Standard, Slepov Maxim SCH; Laser Radial, Bohren Silvan YCZ und Laser 4.7, Steinmann Remo SCH.

Insgesamt nahmen 34 Boote am ersten von insgesamt 4 Regio-Cup 2015, in Beinwil am See teil. Bereits in 2 Wochen geht es beim SK Stanstad weiter.

data/verband/dokumente/2015/20150613_181853_c.jpg

 

von Armin Wiedmaier

Start zum Regio-Cup 2015 am Hallwilersee

Dieses Wochenende startet der Regio-Cup 2015 am Hallwilersee in die neue Saison. Der Segelclub Hallwil ist der erste Gastgeber. Anmelden kann man sich via Regattakalender von Swiss Sailing oder am Samstag vor Ort. Bitte Ausschreibung beachten. Diese ist sowohl im Regattakalender wie auch auf der Webseite vom RVZS zu finden.

data/verband/dokumente/2015/53c6d_Camillo_Casco.jpg

Opti Frühlings-Camp in Brunnen

Vom 21. bis zum 25. April fand in Brunnen unser Frühlingscamp mit Damir Nakrst aus Kroatien und den Opti-Segler statt. Bei viel Sonnenschein und gutem Wind konnten Maxime Dneprov, Léo Thommen, Maxime Thommen, Luis Zimmerli, Jonas Domeisen. Achille Casco und Livio Erni ihre Segel-Technik noch verbessern und verfeinern. Damir gab ihnen viele gute Tipps für die Zukunft und konnte die Segler auch mental motivieren und aufbauen. Wir danken Damir und den Segler für den tollen Einsatz!

Tolle Leistung an der PM in Arbon

Bei 10 Knoten Wind und super Wetter konnten am Samstag 4 Läufe gesegelt werden. Am Sonntag hat der Wind mit den über 100 SeglerInnen ein bisschen gespielt, es reichte trotzdem noch für einen Lauf.

Unsere Segler haben wieder tolle Resultate erzielt: Léo Thommen wurde 6. mit einem Laufsieg und vier Läufen unter den Top Ten! Maxim Dneprov wurde 8., ebenfalls mit einem Laufsieg und vier Läufen unter Top Ten. Auf dem 17. Platz endete Maxime Thommen mit drei Läufen unter den Top Ten, gefolgt von Achille Casco auf Rang 18. Livio Erni erreichte den 22. Rang, Natascha Rast den 25. und Frederik Fomsgaard den 28. Platz. Auch Luis Zimmerli der neu mit uns trainiert hat sich gut geschlagen und den 85. Platz erreicht.

Wir gratulieren den SeglerInnen zu den guten Resultaten! Weiter so an der PM in Pully nächste Woche….

 

Link zur Gesamt Rangliste.

 

Weiter so an der PM in Pully nächste Woche….

Die Laser Segler kommen in Schwung!

EC Malcesine:

Am EC in Malcesine mit über 600 Seglern aus ganz Europa, konnten unsere RVZS Segler gute Erfahrungen mit viel Wind sammeln.

Bei den 4.7 Mädchen klassierte sich Yvette Bouwman als dritte Schweizerin auf Platz 36 von 76 Teilnehmerinnen. An einem Lauf sogar unter den Top ten.

Bei den 4.7 Knaben klassierte sich Manuel Herbst als siebter Schweizer auf Platz 92 und Lino Kersting als achter Schweizer auf Platz 94 von insgesamt 168 Teilnehmern.

Bei den Radial konnte sich Carlo Fischer als fünfter Schweizer auf Rang 87 und Louis Fischer als dreizehnter Schweizer auf Rang 186 von insgesamt 213 klassieren.

 

PM Versoix

Bei der ersten nationalen Regatta mit insgesamt 2 Läufen, haben sich die Laser Segler ganz gut geschlagen. Die Segler wurden von Nigina begleitet und betreut, und schätzten ihren Einsatz sehr.

Bei den Radial, wurde Carlo Fischer dritter, sein Bruder Louis Fischer 24er.

 

Sensation, Schweizer Sieg am 33. Riva Meeting in Garda!

Zum ersten Mal in der 33-jährigen Geschichte des „Internationalen Lake Garda Meeting Optimist“ gewann ein Schweizer den ersten Platz und dann auch noch ein Segler des RVZS: Maxime Thommen SUI 1680 vom Segelclub Cham! Mit souveränen 9 Punkten Vorsprung auf die Zweitplatzierte Russin Lukoyanova Alexandra, sicherte sich Maxime Thommen den Sieg bei den Cadetti. Vom Anfang bis zum Schluss blieb das Rennen höchst spannend, obwohl Maxime schon nach dem ersten Tag mit zwei Laufsiegen führte. Maxime konnte aber starke Nerven behalten und mit einem letzten Laufsieg das Ruder herumreissen (1, 1, 4, 8, (15),1). Wir gratulieren Maxime ganz herzlich zu diesem Erfolg und möchten uns auch gleichzeitig bei allen Mitwirkenden ganz herzlich für die Unterstützung unserer Junioren bedanken.

Denn auch bei den Junioren des RVZS lassen sich die Resultate sehen. Zwei Segler aus der Region konnten sich für die Goldfleet qualifizieren. Livio Erni (SUI 1707) als 6. Schweizer wurde 69er (an drei Läufen unter den Top 10, einmal sogar auf Rang 2). Achille Casco (SUI 1715) als 7. Schweizer endete auf Rang 71 (ein Lauf unter den Top 10).

Léo Thommen (SUI 1713) und Maxim Dneprov (SUI 1714) qualifizierten sich für die Silverfleet. Léo segelte in dieser als 18. Schweizer auf Rang 88 (ein Lauf unter den Top 10) ins Ziel und Maxim segelte als 25. Schweizer auf Rang 125.

Natascha Rast (SUI 1698) erzielte an ihrer ersten internationalen Regatta den beachtlichen 28. Rang in der Emeraldfleet und wurde somit 42. Schweizerin.

Nochmals ganz herzlichen Dank an alle, die sich für unsere top motivierte Jugend seit Jahren einsetzten: die Segel Clubs, die Trainer, die Eltern, die DIRT, Sailforce und Swiss Sailing. Ohne diese enge und effiziente Zusammenarbeit wären diese Erfolge unserer SeglerInnen gar nicht möglich! Weiter so!!!

 

data/news/2015/2015-04/DIRT mit RVZS Team.jpg

data/news/2015/2015-04/Maxime am warten.jpg

data/news/2015/2015-04/Maxime auf podest_1.jpg

Erste 2015 EC Laser in Lugano

Toll dass das ganze Team an der ersten EC teilnehmen konnte. Nach zu viel Wind am Freitag konnten am Samstag und Sonntag vier Läufe gesegelt werden. Wir gratulieren der Segler und Seglerinnen zu Ihren guten Resultaten. Plätze unter den top 10 während verschiedenen Läufen, zeigen dass noch viel Potenzial in den Seglerinnen und Segler steckt.  Carlo holte sogar einen Laufsieg. Das war eine sehr gute Gelegenheit für eine Standpunktanalyse früh in der Saison um das Training individuell anzupassen.

In der Radial Klasse schaffte es Carlo Fischer auf den sehr guten 8. Rang und Louis Fischer auf den 34. Rang von insgesamt 37 Teilnehmern.

In der 4.7 Klasse segelte sich Lino Kersting auf den 27. Platz. Die zwei Opti Umsteiger Yvette Bouwmann und Manuel Herbst auf Platz 17 und 19 von insgesamt 31 Teilnehmer.

Weiter so, bleibt so top motiviert und trainiert was das Zeug hält. Wir warten gespannt auf die nächsten Resultate an der EC Malcesine…

 

data/news/2015/2015-03/EC-Lugano warten.jpg

EC Lugano und Riva Meeting Vorbereitung

Bei mangelndem Wind konnten Nigina und Philippe letzten Samstag den Segler und Seglerinnen ein paar theoretische Grundlagen auffrischen.

Am Sonntag ging es dann um die Standfestigkeit bei kalter Bise. Nach einer ersten Segelsession brachten ein paar Teigwaren die Segler wieder in Form. Am Nachmittag ging’s dann nochmals aufs Wasser.

Nach diesem Kaltwettertraining sollten alle top fit sein für die nächsten Regatten. Für die Laser steht die EC Lugano an, für die Optis das Riva Meeting.

data/news/2015/2015-03/1_Einwassern.jpg

 

Weiterlesen …