Super Leistung an der SM in Oberhofen

Super Leistung an der SM in Oberhofen

 

Vom RVZS Team konnten sich 6 Teilnehmer  unter den top 30 Schweizer qualifizieren. Drei sogar unter den top 10 Schweizer. Die Segler konnten auf dem Wasser wieder auf die coaching Erfahrung von Antonis Drosopoulos zählen. Es waren insgesamt 190 Teilnehmer am Start, davon fast 80 aus dem Ausland.

Nach 10 Läufen segelten Maxime Thommen auf Rang 7 (4. SUI), Léo Thommen auf Rang 18 (8. CH), Maxim Dneprov auf Rang 23 (10. SUI), Livio Erni auf Rang 37 (15. SUI), Achille Casco auf Rang 38 (16. SUI), Natascha Rast auf Rang 67 (29. SUI). Auch Luis Zimmerli (Rang 134) und Nicola Schwerzmann (Rang 155) haben sich für Ihre erste Saison im RVZS gut geschlagen.

Maxime Thommen holte sich sogar den Meister Titel bei den U-11

Wir gratulieren allen für diese tolle Leistung und wünschen weiterhin Erfolg und Spass beim Trainieren.

data/news/2015/2015-07/Antonis.jpg

 

data/news/2015/2015-07/Start_oberhofen.jpg

 

data/news/2015/2015-07/Maxime on podium.jpg

von Armin Wiedmaier

Erfolgreiche Weltmeisterschaft der Laser 4.7

data/verband/dokumente/2015/Medemblik_1B.jpg

Laser 4.7 Youth- World Championship Medemblik, Netherlands

6. -14. August 2015

Nach der European Championships in Gdynia hatten die 3 RVZS Laser 4.7 Segler zunächst mal eine Woche Ferien. Am 3. August fing dann das Training mit Damir Nakrst in Medemblik an. Die Wetterbedingungen waren sehr gut. Nach den Trainingstagen, dem Practice Race und dem Vermessen begann die World Youth Championship am 8. August mit einer festliche Eröffnung, wo alle Teilnehmende Segler der verschiedenen Ländern nacheinander auf dem Podium vorgestellt wurden.

Die erste paar Regattatage war der Wind sehr schwach. An zwei Tagen mussten wir sogar einige Stunden an Land auf Wind warten. Nach insgesamt 5 Läufen wurden wir in die verschiedenen Fleets aufgeteilt. Gold-und Siberfleet bei den Mädchen und Gold-Silber-Bronze und Emerald bei den Jungs. Pro Fleet waren es zirka 64 Segler. Der Wind wurde allmählich stärker, die Sonne auch und es wurde sehr warm bis heiss. Die kurzen, spitzen Wellen des IJselmeers waren am Anfang gewöhnungsbedürftig.  Es war toll so viele Segler aus der ganzen Welt kennenzulernen. Ich fand es grossartig an diesem Event teilnehmen zu dürfen.

Results:

Boys: Manuel Herbst: Silberfleet Rang 26, overall U16: Rang 29

        Lino Kersting: Silberfleet Rang 63, overall U16: Rang 52

Girls:  Yvette Bouwman: Goldfleet Rang 56, overall U16: Rang 16

Bericht Yvette Bouwman

Bravo Yvette, Manuel und Lino ! Alle sind an ihrer ersten WM der Laser in der 1. Ranglistenhälfte klassiert.

Das ist ein grosser Erfolg da sie erst seit diesem Jahr auf dem Laser segeln. Ein dankeschön auch an den Trainer Dmir Nakrst.

von Armin Wiedmaier

Abschluss der Laser 4.7 Europameisterschaft

data/verband/dokumente/2015/Euro_Pol_2015_C.jpg

Die 3 Laser 4.7 SeglerInnen haben ihre erste Europameisterschaft in Polen mit Erfolg beendet. Erste Plätze wie an den vergangenen Europ-Cup wurden nicht erwartet. Dazu ist der Leistungsunterschied viel zu gross was aber die Leistungen an den EC's überhaupt nicht schmälert. Es gibt wärend des Jahres 14 Veranstaltungen in ebenso vielen Ländern. Vielleicht trifft der Spruch zu "viele Hunde sind des Hasen Tod". Andererseits ist es vielleicht auch gut, dass es ein Unterschied gibt.

Insgesamt nahmen 6 Boys und 3 Girls aus der Schweiz an der Europameisterschaft teil. Manuel Herbst SCC, Lino Kersting YCL und Yvette Boumann YCL vom RVZS-Kader mit Trainer Damir Nakrst. Yvette wurde sehr gute 41.igste von 66 Girls und zweitbeste Schweizerin, beste U16 der 3 Schweizerinnen. Manuel wurde sehr guter 51.igster von insgesamt 162 Boys und segelte das Finale als viertbester Schweizer im Goldfleet. Etwas unglücklich kämmpfte Lino. Wollte wahrscheinlich etwas zuviel was mit 2 UFD bestraft wurde. Trotzdem wurde er guter 41.igster im Silberfleet und 93.igster over all. Er steht auf Rang 6 von den 7 Schweizern. Zu beachten gilt, dass alle Schweizer die besser klassiert sind U18 sind, also älter. Wir gratulieren allen dreien zu Ihren Leistungen und wünschen viel Erfolg nun bei der Laser 4.7 Weltmeisterschaft in Medemblick.

RVZS Opti Segler füllen das Podium am Optilager 2015 in Davos

Nach einer Woche segeln und nicht viel Schlaf konnten sich in Davos Maxime Thommen, Natascha Rast und Léo Thommen auf Rang 1, 2 und 3 platzieren. Auch Luis Zimmerli der mit dem RVZS trainiert erreichte den beachtlichen 13. Platz von insgesamt 63 Teilnehmern.

Wir gratulieren zu diesem tollen Resultat und danken den Organisatoren für dieses super Lager.

data/news/2015/2015-07/Davos Bild Teilnehmer_web_small.jpg

von Armin Wiedmaier

Guter Start zur Laser 4.7 Europameisterschaft

Unsere Laser 4.7 Segler sind gut in die Europameisterschaft in Danzig, Polen gestartet. Yvette Boumann ist nach den ersten beiden Wettfahrten auf dem 29. Rang over all von 66, und 10. bei den U16 Girls.

Manuel Herbst ist 44 igster over all von 162, und 16. bei den U16 Boys.

Lino Kersting hat im ersten Race einen UFD erhalten was ihn im Moment auf dem 135. Rang auf der Ranglister erscheinen lässst. Im zweiten Race hat er gezeigt was er kann mit einem 22. Rang. Wenn er so weiter macht und den UFD streichen kann sieht es dann ganz anders aus.

Wir drücken allen weiterhin die Daumen. Zu beachten ist, dass alle drei ihre erste Saison auf dem Laser 4.7 fahren. Eine Leistung zu der wir nur gratulieren können.

 

von Armin Wiedmaier

Weitere Podestplätze unserer Laser Segler

data/verband/dokumente/2015/Lino_EC-Poland_2015.JPG

Anschliessend an den Europacup in Warnemünde reisten die Laser-Segler weiter zum Europcup in Polen wo sie mit weiteren Podestplätzen aufwarteten. Lino Kersting (rechts) wird 3. bei den U16 und steht zum ersten mal auf dem Stockerl.

Hier der Bericht von Yvette Baumann, Siegerin bei den Mädchen U16.

data/verband/dokumente/2015/Yvette_EC-Poland_2015_2.jpg

Bericht EC Laser 4.7 Dziwnow, Polen 2015

Am ersten Tag konnten wir nicht segeln da der Wind zu stark war und auch die Wellen sehr gross waren. Wir verbrachten den ganzen Tag an Land.

Am zweiten Tag war der Wind um einiges schwächer und wir haben einen Lauf gesegelt. Allerdings dauerte dieser Lauf ca. zwei Stunden! Leider war der Wind nachher definitiv zu schwach um noch einen Lauf zu Segeln. Die Wettfahrtleitung versuchte noch ein paar mal zu starten aber, es war vergebens.

Sonntag waren die Konditionen nicht besser und wir warteten auf dem Wasser. Radial & Standard konnten einen Lauf machen. Dann sind wir im 4.7 gestartet, mussten aber noch vor der ersten Boje den Lauf abbrechen da es Null Wind hatte & das Wasser Spiegelglatt war. So Segelten die 4.7 nur einen Lauf. 

Das Podest 4.7 overall, wurde von 3 Schweizern belegt. Auf Platz 1 Gregoire Peverelli, 2. Joshua Schopfer, 3. Guillaume Rol. Bei den U-16 wurde Lino Kersting Dritter, Rang 12 over all, Manuel Herbst siebter, Rang 23 over all. Yvette Bouwman auf dem 16. Platz over all wurde erstes Mädchen U16 und stand zuoberst auf dem Podest.

Auch wenn es wenig Läufen gegeben hat, war es toll um hier in Polen neue Leute kennenzulernen und zwischendurch gemeinsam Fussball zu spielen. Dankeschön an Damir Nakrst, unser Coach, für die Betreuung.

Yvette Bouwman

Die Segler bleiben in Polen und nehmen an der Europameisterschaft in Gdynia teil die morgen mit den ersten Wettfahrten beginnt.

Super Resultate an der NAM 2015 in Antigua

Nach der letzten PM in Pully konnten sich Achille Casco, Maxim Dneprov, Livio Erni, Léo Thommen und Maxime Thommen unter die 30 ersten Schweizer Opti Segler klassieren. Nach zwei Selektionsregatten schaffte es Achille Casco an die WM, Livio Erni und Maxim Dneprov and die NAM und Léo Thommen an die Asiatische Meisterschaft. Auch Maxime Thommen hätte sich für die EM Qualifiziert wenn er schon alt genug wäre.

An der NAM erzielte Livio Erni mit dem 16. Rang ein ausgezeichnetes Resultat. Auch Maxim Dneprov hat sich mit dem starken Wind der in Antigua herrscht sehr gut geschlagen und erreicht den 96. Rang von insgesamt 162 Boote. Weitere Fotos unter http://www.capizzano.com/optinam15/

Herzliche Gratulation an diese top Segler, weiter so…

Wir halten die Daumen für Achille Casco an der WM in Dziwnow vom 25.08 bis 05.09, hier den Link zum CH blog. http://suiwm15.weebly.com/

data/news/2015/2015-07/Livio.jpg

von Armin Wiedmaier

Soling Doppelweltmeister beim Opentraining 2015

Vom 9.-12. Juli 2015 fand in Brunnen das 4. Opentraining des RVZS statt. Wiederum fanden sich eine Schar junger Seglerinnen und Segler ein um von erfahrenen Trainern zu lernen. Diesmal stellte sich Roman Koch, zweifacher Weltmeister auf dem Soling und Vilim Nakrst aus Opatija zur Verfügung. Bei grenzwertigem Wind konnte aber gut trainiert werden und die grossen Fortschritte des Nachwuchses waren nicht zu übersehen und freute auch die  Trainer enorm. Alle freuen sich heute schon auf nächstes Jahr um wieder mit dabei zu sein.

von Armin Wiedmaier

Podestplatz für Yvette Bouwman

 

data/verband/dokumente/2015/EC_Warnemuende_2015_2.jpg

Gute Resultate am Europa Cup in Warnemünde
Am Samstag konnte mit wenig Wind zwei Läufe gesegelt werden. Nach dem erstem Tag lag im Girls-Fleet Yvette Bowman auf dem 6. Rang. Beim Boys-fleet belegte Lino Kersting den 10. Rang und Manuel Herbst den 19. Rang. Am Sonntag konnte wegen fehlendem Wind kein Lauf gesegelt werden, am Montag jedoch wurden zwei Läufe mit starkem Wind gesegelt. Am Dienstag konnte wieder wegen fehlendem Wind kein Lauf gesegelt werden.

Bei den Mädchen U-16 gewann Yvette Bouwman Silber und wurde 7. Overall von 28 Teilnehmerinnen. Bei den Jungs klassierte sich Lino Kersting auf dem 9. Rang bei den U-16 und wurde 20. Overall. Manuel Herbst klassierte sich auf dem 11. Rang bei den U-16 und wurde 23. Overall. Bericht von Lino Kersting.

von Armin Wiedmaier

Manuel Herbst gewinnt 2. Regio-Cup bei den Laser 4.7

data/verband/dokumente/2015/20150628_1b.jpg

Übers Wochenende fand der zweite Regio-Cup, unter der Regie des Segelklub Stanstad, auf dem Alpnachersee statt. Am Samstag, nach einem ersten Lauf, kam ein Gewitter worauf die Wettfahrtleitung alle Boote in den Hafen beordete. Danach machten sie Feierabend ermöglichten nur noch individuelle Trainings. Der Sonntag begann mit herrlichem Sonnenschein und alle freuten sich auf eine tolle Thermik. Diese viel nicht so aus wie erwartet aber denoch gut und schön für 4 tolle Wettfahrten. Erstmals waren gleichviele Laser am Start wie Optimisten. Leider viel die Beteiligung der 420er mässig aus. Einige der Jungen sind dabei bei verschiedenen Gelegenheiten dieses Boot auszuprobieren, so dass wir optimistisch der Zukunft entgegensehen dürfen. Der nächste Regio-Cup findet anlässlich der Windweek am 22./23. August in Brunnen statt.

Die Sieger der einzelnen Klassen sind: Optimist, Maxime Thommen SCC; Laser 4.7, Manuel Herbst SCC mit 5 ersten Plätzen; Lader Radial, Silvan Bohren YCZ; Laser Standard, Maxsim Slepov.

Zwischenstand nach 9 Wertungen (ohne Streicher):

  Optimist Laser 4.7 Laser Radial Laser Standard 420er
1. Rast Natascha Fischer Louis Bohren Silvan Slepov Maxsim

Barbana Nina/Wollkopf Anna

2. Thommen Maxime Steinmann Remo Fischer Carlo  

Rast Samira/Brehm Noé

3. Dneprov Maxim Aletti Silia Zimmermann Viktoria  

Casco Achille/Thommen Leo